Corona-Pandemie – aber wie schulen Sie Ihre Mitarbeitenden?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Share on xing
corona-4938929_1920

Die Corona-Pandemie ist für viele Unternehmen eine Herausforderung. Das Gebot des Abstandshaltens ist für gemeinsames Lernen vor Ort schwierig. Viele Unternehmen vermitteln Inhalte häufig noch in Präsenzveranstaltungen und verfügen nicht über digitale Lösungen. Der Bedarf an Schulungen besteht aber weiterhin, sei es, um den gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen oder die Mitarbeitenden entsprechend weiterzubilden. E-Learning wird für Unternehmen also immer wichtiger! Im Folgenden gehen wir auf zwei relevante Punkte ein, die für eine schnelle Umsetzung von Präsenz- in Online-Schulung sprechen und enorme Risiken für Unternehmen eingrenzen:

  • Erfüllung gesetzlicher Vorschriften – kein Risiko eingehen!

Nicht Unterweisen ist keine Lösung! Auch durch eine Corona Pandemie erlöschen Forderungen der Gesetzgebung nicht. Der Unternehmende ist verpflichtet vorgeschriebene Unterweisungen wie Arbeitssicherheit, Brandschutz oder Fahrzeugschulungen zur Unfallverhütung dennoch umzusetzen. Kommt das Unternehmen dieser Forderung nicht nach, können saftige Geldstrafen anfallen. Bei Zertifizierungsforderungen im Rahmen von Audits können dadurch sogar Lieferstopps die Folge sein, was zu enormen Kosten führen kann.

  • Keine Ansteckungsgefahr und hohe Lernflexibilität!

Online Learning aus dem Homeoffice ist jederzeit möglich. Warum also die Mitarbeitenden nicht digital schulen? In Zeiten von Corona hat E-Learning entscheidende Vorteile. Den Mitarbeitenden wird eine hohe Flexibilität geboten. Lernen von überall, zu jederzeit (24/7), kann bequem und einfach das Lernmodul durchlaufen werden. Jeder und jede lernt für sich und ohne einen persönlichen Kontakt zu einem Trainer vor Ort haben zu müssen. Ansteckungsgefahr wird also vermieden und Mitarbeitende sind motiviert durch hohe Flexibilität.

Bei vielen Unternehmen kommt die Frage auf: Aber wie können wir E-Learning schnell umsetzen? Oftmals ist ein Unternehmen nicht vorbereitet. Hier bieten sich Lernplattformen an, die über entsprechende Schulungsmodule verfügen.

Über die Virtual Trainer Plattform können bestehende Schulungsmodule für Unterweisungen genutzt werden. Auch eine Anpassung an die Belange eines Unternehmens ist flexibel und kostengünstig möglich. In der Regel steht das System innerhalb von 1 – 2 Wochen zur Schulung von Mitarbeitenden zur Verfügung.

Newsletter für Ihr E-Learning!

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie monatlich exklusives Wissen und Informationen für Ihr Corporate E-Learning!

Überzeugen Sie sich von Virtual Trainer!

Überzeugen Sie sich von Virtual Trainer!